News

SV Morsbach – BV 09 Drabenderhöhe 3:2 (3:2).

 

Kein sonderliches gutes Spiel sahen die Zuschauer in Morsbach. Dafür fielen im ersten Abschnitt gleich fünf Treffer. Beide Trainer waren sich einig, dass den Toren jeweils individuelle Fehler vorausgingen. Nils Barthel hatte die Gäste nach einem Eckstoß per Kopf in Front gebracht, doch Dominik Klein und Justin Hammer drehten die Partie. Barthel traf erneut, aber Lars Zimmermanns Treffer aus elf Metern brachte die Entscheidung für die Gäste. „Wenn man auswärts zwei Tore schießt, muss man etwas mitnehmen“, ärgerten 09-Trainer Werner Thies die „unnötigen“ Gegentreffer. Sein Gegenüber Andree Richstein haderte unterdessen mit der Chancenverwertung. War diese im ersten Abschnitt noch sehr gut, ließen die Gastgeber im zweiten Durchgang eine Handvoll Möglichkeiten ungenutzt und scheiterten reihenweise am guten Gästekeeper Christian Blum. „Der Sieg geht für uns in Ordnung“, so Richstein.

 

Tore

0:1 Nils Barthel (5.), 1:1 Dominik Klein (7.), 2:1 Justin Hammer (24.), 2:2 Nils Barthel (31.), 3:2 Lars Zimmermann (33. Handelfmeter).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – RS Waldbröl 2:5 (0:1).

 

Im Duell zweier formstarker Teams siegte Waldbröl deutlich. Auf dem Platz ging es dagegen enger zu: „Wir haben Glück, dass wir nicht das frühe Gegentor bekommen. Realistisch betrachtet, müssen wir zur Pause 3:1 hinten liegen“, stellte Waldbröls Trainer Holger Jungjohann fest. Tatsächlich aber lag sein Team zum Pausenpfiff glücklich mit 1:0 in Front. Für das deutliche Endergebnis war dann in erster Linie eine Tiefschlafphase des Gegners  verantwortlich. Innerhalb von 15 Minuten kassierte der BV 09 vier Gegentreffer und der Drops war gelutscht. „ Wir haben die Zweikämpfe nicht angenommen und beim Gegner hat auf einmal alles geklappt“, fasste 09-Trainer Werner Thies die zweite Halbzeit zusammen. Da aber auch die Gäste mindestens zwei Gänge herunterschalteten, konnte sein Team noch etwas Ergebniskosmetik betreiben.

 

Tore

0:1 Marian Lorenz (6.), 0:2 Christian Breckner (62.), 0:3 Dimitri Luschnikow (69.), 4:0 Dimitri Luschnikow (72.), 0:5 Harun Kipir (75.), 1:5 Werner Schowerth (78.), 2:5 Werner Schowerth (79.).           Bericht aus Oberberg Aktuell

TuS Elsenroth – BV 09 Drabenderhöhe 1:2 (0:1).

 

Im Homburger Derby setzte sich Drabenderhöhe durch und feierte das fünfte Spiel in Folge ohne Niederlage. Die 09er waren von Beginn an das bessere Team, da jedoch zahlreiche Chancen ungenutzt blieben, ging es mit einer dünnen 0:1-Führung in die Pause. Nach Wiederanpfiff wachte auch Elsenroth auf, das zwei Hochkaräter liegen ließen. Darauf folgte dann ein Eigentor, das rund eine halbe Stunde vor Schluss so etwas wie die Vorentscheidung darstellte. Trotzdem kam nochmal Spannung auf, da sich Drabenderhöhe zehn Minuten vor Schluss selbst dezimierte und prompt den Anschlusstreffer kassierte. Zu mehr reichte es für den TuS dann aber nicht mehr. „Wir waren zu passiv und nicht aggressiv genug. Mit Glück spielen wir 2:2, aber das wäre auch nicht verdient gewesen“, gestand Elsenroth-Trainer Benedikt Ramrath ein. Auf der Gegenseite war man insbesondere mit der Mentalität und der Körpersprache zufrieden: „So stell' ich mir das in einem Derby vor. Wir haben gekämpft und am Ende verdient gewonnen“, freute sich Gäste-Trainer Werner Thies.

 

Tore

0:1 Dennis Gerlach (38.), 0:2 Felix Schmidt (66. Eigentor), 1:2 Jonas Goße (83.)

 

Besonderes Vorkommnis

Gelb-Rot gegen Drabenderhöhes Florian Klein nach wiederholtem Foulspiel (82.).                                                                                     Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Bergneustadt 3:3 (1:2).

 

Nach einem schnellen, intensiven Spiel teilen sich Drabenderhöhe und Bergneustadt die Punkte. Den besseren Start erwischten zunächst die Gäste, die nach rund einer halben Stunde mit 2:0 führten. Doch noch vor dem Pausenpfiff verkürzten die 09er, die trotz des Rückstands mehr vom Spiel hatten. In Hälfte zwei zahlte sich die Überlegenheit aus, denn ein Doppelschlag der Hausherren drehte die Partie. Wiederum drei Minuten später sorgte ein Torwartpatzer für den glücklichen Ausgleich der Gäste. Da das 4:3 von Drabenderhöhe aus Abseits-Position erzielt wurde, blieb es bei dem Unentschieden. „Wir waren die bessere Mannschaft. Das Ergebnis ist etwas unglücklich, aber wir haben gekämpft und sind zufrieden“, urteilte BV 09-Trainer Werner Thies. Auch Bergneustadts Coach Marcel Walker sah eine starke Heimmannschaft:„ Sie waren immer brandgefährlich, hatten viele Chancen. Das ist ein glücklicher Punkt für uns.“

 

Tore

0:1 Tuncel Cicek (16.), 0:2 Tolga Samut (26.), 1:2 Dennis Gerlach (38.), 2:2 Daniel Schieweg (61. Eigentor), 3:2 Florian Klein (61.), 3:3 Hakan Yagci (68.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

SV Frömmersbach – BV 09 Drabenderhöhe 1:3 (0:1).

 

„Das war ein Pflichtsieg. Mit einer konsequenteren Chancenverwertung muss es aber schon nach 45 Minuten 0:3 stehen“, war BV 09-Trainer Werner Thies mit den drei Punkten zufrieden. Doch gegen das punktlose Schlusslicht taten sich die 09er lange Zeit schwer. Als nach dem Wiederanpfiff das 0:2 fiel, war das Spiel so gut wie entschieden und die Partie verflachte zusehends. „Wir wollten mit viel Elan aus der Pause kommen, aber nach dem Treffer war es vorbei“, so SVF-Obmann Gerd Steinhilb. Nils Barthel erhöhte mit seinem zweiten Treffer auf 0:3, ehe Luigi Zeni der Ehrentreffer gelang.

 

Durch den Erfolg verließ Drabenderhöhe die Abstiegsränge, während das Schlusslicht nicht nur nach Punkten, sondern auch nach einem neuen Trainer sucht. "Der SV Frömmersbach und Bogdan Spasic beenden die Zusammenarbeit", teilte Steinhilb in knappen Worten mit. Eine weitere Erklärung soll in den kommenden Tagen folgen.

 

Tore

0:1 Nils Barthel (28.), 0:2 Max Botsch (46.), 0:3 Nils Barthel (67.), 1:3 Luigi Zeni (86.).                                                                                    Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – FC Wiedenest-Othetal 2:2 (0:1).

 

Dank einer tollen Moral gelang Drabenderhöhe ein Punktgewinn im Duell gegen Wiedenest-Othetal. Danach sah es zunächst gar nicht aus. „In der ersten Halbzeit waren wir schwach und haben dem Gegner zu viele Räume angeboten und kaum Zugriff bekommen“, stellte BV 09-Trainer Werner Thies fest. Sein Team lag zu Beginn von Hälfte zwei schon 0:2 zurück. Schlussendlich profierten seine Schützlinge vom Chancenwucher der Gäste. „Wir haben die Chancen, die Führung deutlicher zu gestalten, nutzen diese aber nicht“, ärgerte sich FC-Co-Trainer Lutz Pawlik. Und so musste man sich auf Seiten der Gäste nicht wundern, dass man am Ende mit nur einem Punkt im Gepäck die Heimreise antrat, denn dank ein Doppelpacks von Dennis Gerlach in der Schlussviertelstunde holte Drabenderhöhe ein glückliches Unentschieden.

 

Tore

0:1 Felix Jäger (13.), 0:2 Maximilian Sackner (56.), 1:2 Dennis Gerlach (77.), 2:2 Dennis Gerlach (89.).                                                       Bericht aus Oberberg Aktuell

DJK Gummersbach – BV 09 Drabenderhöhe 2:3 (1:1).

 

Nach der 0:1-Führung durch Tim Schmitz verpasste es der BV nachzulegen, sodass der Ausgleich nur eine Frage der Zeit war. Nach knapp 30 Minuten verteidigten die Mannen von BV-Trainer Werner Thies „nicht clever im Sechzehner“ – Marcel Wotsch grätschte, verfehlte dabei allerdings den Ball. So wie vergangenen Sonntag trat Tim Müller für die DJK zum Elfmeter an – heute verwandelte er. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff erhöhte Dennis Gerlach für den BV 09 auf 1:2. „Doch auch dieser Treffer gab uns keine Sicherheit“, stellte Thies fest. Erneut sorgte die DJK für den Ausgleich. „Das war von beiden Mannschaften ein schwaches Spiel. Ein Remis wäre fair gewesen“, so Andreas Bujock, sportlicher Leiter der DJK, der heute auch die Erfahrung des verhinderten Spielertrainers Mariano Geusa vermisste. Für den Siegtreffer zum 2:3 sorgte Tim Schmitz und sicherte dem BV 09 „mit einem Quäntchen Glück“ die ersten Dreier der Saison.

 

Tore

0:1 Tim Schmitz (15.), 1:1 Tim Müller (29., Foulelfmeter), 1:2 Dennis Gerlach (47.), 2:2 Muharrem Ruhani (55.), Tim Schmitz (77.). 

                                                                                              Bericht aus Oberberg-Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – SpVgg Holpe-Steimelhagen 2:5 (2:2).

 

Trotz einer 2:0-Führung gelang es Drabenderhöhe nicht, Punkte im Heimspiel gegen Holpe-Steimelhagen einzufahren. „In der ersten Hälfte haben wir es größtenteils gut gemacht, aber noch vor der Pause kam der Schock“, stellte ein enttäuschter Werner Thies fest. Zwei individuelle Fehler seiner Schützlinge egalisierten die Führung noch vor dem Seitenwechsel. Kurz nach Wiederbeginn folgte der nächste dicke Patzer seiner Mannschaft und Holpe führte plötzlich. Danach zeigten wiedererstarkte Holper ihre Klasse und zogen davon. „Wir sind durch die vielen Fehler von Drabenderhöhe wieder ins Spiel gekommen und haben dann auch verdient gewonnen. Eigentlich waren noch mehr Treffer möglich“, resümierte Holpes Trainer Dominik Krämer.

 

Tore

1:0 Werner Schowerth (23.), 2:0 Dennis Gerlach (38. Foulelfmeter), 2:1 Sven Achenbach (40.), 2:2 Jonas Puhl (45.), 2:3 Sven Achenbach (55.), 2:4 Sven Achenbach (78.), 2:5 Jonas Puhl (87.)                          Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – Sportfreunde Asbachtal 1:1 (0:0).

 

Im vierten Anlauf hat es für Drabenderhöhe  für den ersten Punkt gereicht. Im Spiel gegen Asbachtal holte die Mannschaft von Trainer Werner Thies ein Unentschieden. Dabei agierten die Teams sehr hektisch. Spielfluss kam so kaum zustande. Lange Bälle und Fehlpässe dominierten das Spiel auf beiden Seiten. Gästetrainer Perikles Gouranis sah „Fußball auf ganz niedrigem Niveau“ und titulierte die Partie gar als „Not gegen Elend“. Trotzdem hatten sowohl der BV 09 als auch die Sportfreunde einige Torchancen, die jedoch mit zwei Ausnahmen ungenutzt blieben. „Unter dem Strich ist das 1:1 ein gerechtes Ergebnis“, resümierte Thies, der angesichts der angespannten Personalsituation und dem schlechten Start zufrieden mit dem Punkt sein dürfte.

 

Tore

1:0 Tim Schmitz (84.), 1:1 Sascha Dill (90.+2).          Bericht aus Oberberg Aktuell

Spvg. Rossenbach – BV 09 Drabenderhöhe 2:1 (1:0).

 

Mit der dritten knappen Niederlage im dritten Spiel ist der Fehlstart der 09er perfekt. Beim Erntedankfest, das dieses Wochenende in Drabenderhöhe gefeiert wird und der Grund für die Verlegung auf Freitagabend war, sollen die Spieler von Werner Thies den Kopf wieder freibekommen. Da Rossenbach bislang auch sieglos war, wollten beide Mannschaften unbedingt gewinnen und es entwickelte sich eine hart umkämpfte Partie. Aufgrund des Dauerregens war der Ball schwer zu kontrollieren und die Fehler auf beiden Seiten zahlreich. „Jedes Team hatte Höhen und Tiefen“, berichtete Heim-Coach Mark Hertrampf. Christoph Kardel sorgte für die Führung, aber nach dem Seitenwechsel glich Werner Schowerth aus. Beide Klubs hatten weiterhin Chancen, ohne dass ein Team dabei dominierte. Für die Entscheidung sorgte dann Rossenbachs Kapitän Christopher Mack, der den Ball  per Direktabnahme aus rund 35 Metern Torentfernung in die gegnerischen Maschen schweißte. "Ein Unentschieden wäre sicher verdient gewesen", hatte Thies sein Team in Abschnitt zwei verbessert gesehen.

 

Tore

1:0 Christoph Kardel (24.), 1:1 Werner Schowerth (57.), 2:1 Christopher Mack (73.).                                                                                     Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – Borussia Derschlag 2:3 (1:2).

 

Nach der zweiten Niederlage im zweiten Spiel kann man beim BV Drabenderhöhe von einem Fehlstart sprechen, dabei fing die Partie gegen die Borussia aus Derschlag zunächst gut an. Bereits in der vierten Minute ging man in Führung. Die Freude hielt jedoch nicht lang an, denn noch vor der Pause drehte Derschlag die Partie zu seinen Gunsten. Doch der BV gab sich nicht auf und schaffte den Ausgleich, der wiederum nicht lange Bestand hatte, denn in der 67. Minute traf Derschlag zur erneuten Führung. Der Ausgleich gelang Drabenderhöhe trotz zahlreicher Gelegenheiten nicht mehr. Trainer Werner Thies sah seine Mannschaft jedoch kämpfen und war mit der Leistung zufrieden: „Die Einstellung hat auf jeden Fall gestimmt.“ Zufrieden war auch Gäste-Trainer Tarek Charif, der sich aber mehr Effizienz im Abschluss gewünscht hätte: „Wenn wir unsere Chancen nutzen, ist die Partie früher entschieden.“

 

Tore

1:0 Thomas Kasper (4.), 1:1 Armend Krasniqi (25.), 1:2 Albin Krasniqi (35.), 2:2 Werner Schowerth (65.), 2:3 Marco Caputo (87.). 

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

TuRa Dieringhausen – BV 09 Drabenderhöhe 3:1 (0:1).

 

In Dieringhausen ist der Neustart geglückt: Trainer Uli Kadler gelang mit seiner runderneuerten Mannschaft in seinem ersten Spiel an der Seitenlinie der TuRa ein Sieg gegen Drabenderhöhe. In der ersten Halbzeit sah es noch nicht danach aus. Der BV ging früh in Führung und bestimmte die Partie, einzig die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Nach der Pause änderte sich der Spielverlauf. Innerhalb von sechs Minuten drehte Dieringhausen die Partie. „Der Doppelschlag hat sie aus dem Rhythmus gebracht“, stellte Kadler fest. BV-Coach Werner Thies ärgerte sich über diese spielentscheidende Phase: „Den Start in die zweite Halbzeit haben wir komplett verschlafen.“ Zwar kam Drabenderhöhe noch zu einigen Gelegenheiten, den Ausgleich zu erzielen, allerdings zeigte sich Dieringhausen kaltschnäuzig vor dem Tor und machte eine Viertelstunde vor Ende den Deckel drauf.

 

Tore

0:1 Dennis Gerlach (13.), 1:1 Martin Tatter (46.), 2:1 Martin Tatter (52.), 3:1 Kemal Hatip (73.).                                                             Bericht aus Oberberg Aktuell

Kreispokal (2.Runde)

SpVg. Holpe-Steimelhagen – BV 09 Drabenderhöhe 8:4 (3:2). 

 

Trotz der vielen Treffer war Holpes Trainer Dominik Krämer nicht ganz zufrieden. Das knappe Halbzeitergebnis baute sein Team kurz nach der Pause zu einem relativ klaren 5:2 aus, ehe die Gäste durch einen Doppelschlag noch einmal herankamen. „Das darf einfach nicht passieren. Da dürfen wir nicht nachlassen“, haderte er. Dann aber sah Höhes Keeper Christian Blum Gelb-Rot und die Partie war mit dem fälligen Strafstoß, den Yves Hamann sicher verwandelte, entschieden. Höhes Co-Trainer Kevin Hampel hätte gerne zuvor auf der Gegenseite ebenfalls einen Pfiff im Strafraum gehört. „Der blieb aber leider aus und wir werden bestraft“, sah Hampel sein Team zumindest auf Augenhöhe. 

 

Tore

1:0 Sven Achenbach (13.), 1:1 Dennis Gerlach (34.), 2:1 Paul Mauelshagen (38.), 3:1 Yves Hamann (41.), 3:2 Werner Schowerth (44.), 4:2 Philipp Kappenstein (52.), 5:2 Sven Achenbach (58.), 5:3 Dennis Gerlach (60.), 5:4 Tim Amser (61.), 6:4 Yves Hamann (81. Foulelfmeter), 7:4 Sven Achenbach (82.), 8:4 Yves Hamann (84.).

 

Besondere Vorkomnisse

Gelb-Rot gegen den Drabenderhöher Torhüter Christian Blum (80.)

Drabenderhöhe stellte mit Robert Schaser einen Feldspieler ins Tor, da die 09er zu diesem Zeitpunkt bereits dreimal gewechselt hatten (80.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

Kreispokal (1.Runde)

VfL Berghausen –  BV 09 Drabenderhöhe 1:4 (0:2).

 

Der VfL machte eigentlich alles richtig – und stand am Ende doch mit leeren Händen da. Begründung: schlechte Chancenverwertung. „Berghausen war wirklich stärker“, gestand sogar Drabenderhöhes Co-Trainer Kevin Hampel, der den sich im Urlaub befindenden Werner Thies vertrat. Hampel war es auch, der eine Unachtsamkeit der Heimelf zur frühen Führung nutzte (3.). Berghausen nahm das Heft daraufhin in die Hand und erspielte sich Chance um Chance. Ein Treffer wollte aber einfach nicht fallen. Die größte Möglichkeit vergab Daniel Bittner mit einem verschossenen Strafstoß. Hampel nutzte dann einen der Gegenstöße zum 0:2 eiskalt. Nach der Pause drängte Berghausen weiter mit Macht auf das 09er-Gehäuse. Aber mehr als der Ehrentreffer von Sven Schauenburg kam nicht dabei herum, auch weil der Unparteiische dem VfL zwei Treffer wegen fragwürdiger Abseitsentscheidungen aberkannte. Höhe nutzte derweil in Person von Dennis Gerlach seine wenigen Vorstöße weiter effektiv.

 

Tore

0:1 Kevin Hampel (3.), 0:2 Kevin Hampel (41.), 1:2 Sven Schauenburg (56.), 1:3 Dennis Gerlach (64.), 1:4 Dennis Gerlach (90.+2).

 

Besonderes Vorkommnis

Der Berghausener Daniel Bittner setzt einen Foulelfmeter an den Pfosten (28.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

Patrick Baier löst Anil Turan ab.

Patrick Baier löst zur kommenden Saison, Anil Turan als sportlichen Leiter ab. Wir danken Anil, dass er unserem Verein in den letzten beiden Jahren mit Rat und Tat zur Seite stand. Er wird sich zukünftig als Beisitzer im Vorstand einbringen. Patrick wünschen wir für die Zukunft viel Erfolg und glauben mit ihm jemanden gefunden zu haben, der intensiv mit den Spielern und dem Vorstand zusammen arbeiten wird.

BV 09 Drabenderhöhe – FC Wiedenest-Othetal 2:2 (1:1).

 

Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Die Zuschauer sahen deshalb einen netten Sommerkick mit einem gerechten Unentschieden. BV-Trainer Werner Thies sagte: „Über die 90 Minuten waren Chancen auf beiden Seiten zum Sieg.“ Bei den Gästen war Trainer Klaus Füchtey vor allem froh, dass sich kein Spieler verletzt hat: „Die Luft war bei beiden Mannschaften raus.“

 

Torschützen

1:0 Nils Barthel (25.)

1:1 Maximilian Sackner (27.)

1:2 Maximilian Sackner (47.)

2:2 Gianluca Finocchiaro (78.).                                      Bericht aus Oberberg Aktuell

 

BV 09 Drabenderhöhe – SpVgg Holpe-Steimelhagen 4:3 (1:1).

 

„Ich bin so erleichtert. Endlich ist diese Kack-Saison beendet“, fand BV-Trainer Werner Thies nach dem Schlusspfiff deutliche Worte. Mit dem 4:3-Sieg über Holpe hatte sich der Kreisliga A-Absteiger aus eigener Kraft gerettet. „Soweit hätte es aber überhaupt nicht kommen müssen“, ärgerte sich Thies über viele unnötige Punktverluste in der gesamten Saison, die dazu geführt hatten, dass sein Team bis zum vorletzten Spieltag um den Ligaverbleib bangen musste. Trotzdem wollte der Coach nach dem Herzschlagfinale nun feiern und gönnte seinen Spielern die Feierlichkeiten über Pfingsten. Man merkte seinem Team gegen Holpe erneut an, dass es um alles ging. Florian Klein, laut Thies der beste Mann auf dem Platz, war von Beginn heiß wie Frittenfett und zeichnete für die Führung verantwortlich. Vor der Pause fing sich Drabenderhöhe den Ausgleich und als Björn Euteneuer im zweiten Abschnitt auf 1:2 stellte, gerieten die Gastgeber ins Schwimmen. „Wir hatten mit einem Pfostenschuss Pech“, berichtete Holpes Trainer Dominik Krämer, dass seinem Team beinahe das 1:3 geglückt wäre. Doch die 09er warfen nun alles nach vorne und wurden belohnt. Als Kevin Hampel zum 4:2 traf, lagen sich die Anhänger schon in den Armen und nach dem erlösenden Abpfiff war der Jubel in Drabenderhöhe groß. „Ich habe großen Respekt vor meinen Jungs, dass sie sich so gut zurückgekämpft haben“, war Thies mit Stolz erfüllt.

 

Torschützen

1:0 Florian Klein (3.)

1:1 Jonas Puhl (41.)

1:2 Björn Euteneuer (58.)

2:2 Tobias Witte (77.)

3:2 Dennis Gerlach (85.)

4:2 Kevin Hampel (86.)

4:3 Yves Hamann (89.).                                                   Bericht aus Oberberg Aktuell

TSV Ründeroth – BV 09 Drabenderhöhe 5:2 (3:1).

 

Trotz sengender Hitze merkte man der Partie an, dass es für beide Teams noch um viel ging. „Sie haben es uns nicht leicht gemacht“, musste TSV-Coach Ingo Krämer trotz einer zwischenzeitlichen 3:0-Führung anerkennen. Zwei Gegentreffer legten sich die 09er dabei selbst ins Nest. Kurz vor der Pause konnte Thomas Kasper per Elfmeter verkürzen. „Danach sind wir am Drücker zum 3:2 und kassieren umgehend das vierte und fünfte Gegentor“, musste BV-Coach Werner Thies berichten. Während Ründeroth durch den letztlich klaren Sieg sogar die Tabellenführung übernahm, da Wildbergerhütte-Odenspiel nur Remis spielte, hat Drabenderhöhe den Klassenerhalt noch nicht sicher. Zwei Spieltage vor dem Saisonende liegt der Kreisliga A-Absteiger aber vier Punkte vor Dümmlinghausen.

 

Torschützen

1:0 Louis Piertzik (12.)

2:0 Edwin Olescher (30.)

3:0 Tim Ehling (34.)

3:1 Thomas Kasper (44. Foulelfmeter)

4:1 Amadou Baldé (64.)

5:1 Klaus Hunger (66.)

5:2 Nils Barthel (88.).                                                       Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – SV Morsbach 5:2 (2:1).

 

„Ich bin erleichtert“, gab BV-Trainer Werner Thies zu, dass nach dem 5:2-Erfolg über Morsbach Zentnerlasten von ihm abfielen. Nun haben die 09er wieder vier Punkte Vorsprung auf die Abstiegsregion. Dabei war es lange Zeit harte Arbeit und durch individuelle Fehler der Gastgeber blieb Morsbach lange im Spiel. „Drabenderhöhe war bissiger und agiler“, musste Morsbachs Trainer Andree Richstein anerkennen. In der Schlussphase führte dies zu einem klaren Sieg des Kellerkindes gegen den Tabellenvierten.

 

Torschützen

1:0 Tim Amser (9.)

1:1 Mohamed Tivalo (27.)

2:1 Nils Barthel (39.)

2:2 Justin Hammer (51.)

3:2 Werner Schowerth (63.)

4:2 Florian Klein (78.)

5:2 Tim Schmitz (86.).                                                     Bericht aus Oberberg Aktuell

Spvg. Dümmlinghausen – BV 09 Drabenderhöhe 1:0 (0:0).

 

Ganz unterschiedlich waren die Gefühlslagen bei den beiden Trainern nach dem Spiel. „Das war das Schlimmste, was passieren konnte“, meinte BV-Coach Werner Thies. „Jetzt wird es nochmal richtig spannend“, sagte hingegen Dümmlinghausens Trainer Rudi Giebler. Sein Team hat nun 24 Punkte, genau wie Marienheide und die 09er sind nur einen Punkt besser. In der heutigen Partie erspielten sich beide Mannschaften kaum Chancen und so blieb es lange beim 0:0. Doch in der 84. Minute nahm sich Marc Andre Simon ein Herz, tanzte zwei Gegenspieler aus und umkurvte dann noch BV-Schlussmann Sebastian Grommes, der bis dahin ein starkes Spiel gemacht hatte. Durch Simons Treffer hat Dümmlinghausen im Kampf um den Klassenerhalt wieder realistische Chancen auf den Ligaverbleib.

 

Torschützen

1:0 Marc Andre Simon (84.).                                          Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – TuS Elsenroth 0:1 (0:0).

 

Aufgrund einer 0:1-Niederlage im Heimspiel gegen den TuS Elsenroth verpasst es der BV 09 Drabenderhöhe, einen großen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu machen. Obwohl es zu einigen guten Chancen in Hälfte eins kam, gelang es dem Team von Werner Thies nicht, die verdiente Führung zu erzielen. Diese mangelnde Effizienz im Abschluss wurde schließlich kurz vor Schluss einer spielerisch schwachen zweiten Halbzeit bestraft, als Elsenroths Torjäger Marco Braun in Minute 86 zum Endstand traf. Während Elsenroths Abteilungsleiter Christoph Goße den Sieg aufgrund von „starken letzten 20 Minuten“ für verdient hielt, haderte BV-Coach Thies mit dem Ergebnis: „Ein Unentschieden wäre verdient gewesen.“ Für Drabenderhöhe geht es nächstes Wochenende im Kellerduell bei Dümmlinghausen erneut um die Chance, sich letzter Abstiegssorgen zu entledigen. Gegner Elsenroth empfängt dagegen den Meisterschaftsanwärter SSV Wildbergerhütte-Odenspiel.

 

Torschützen

0:1 Marco Braun (86.).                                                     Bericht aus Oberberg Aktuell

Sportfreunde Asbachtal – BV 09 Drabenderhöhe 3:1 (2:1).

 

„Das war ein Riesenschritt Richtung Klassenerhalt“, freute sich Sportfreunde-Trainer Michael Kuhn, dass Asbachtal nun die magische Grenze von 30 Saisonzählern erreicht hat. Dabei gerieten die Gastgeber sogar in Rückstand, konnten die Partie aber schon zur Pause drehen. Als André Stremmler nach 68 Minuten erhöhte, war die Kuh vom Eis und Asbachtal feierte einen verdienten Heimsieg. „Das war ein müder Sommerkick und unsere schlechteste Saisonleistung“, ärgerte sich BV 09-Coach Werner Thies.

 

Torschützen

0:1 Nils Barthel (28.)

1:1 Christian Wehner (34.)

2:1 Kevin Borschel (41.)

3:1 André Stremmler (68.).                                             Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – RS 19 Waldbröl 2:4 (0:1).

 

Trotz eines 2:4-Auswärtssieges gab sich RS-Coach Thomas Engelbert sehr wortkarg: „Wir hatten Glück, dass Drabenderhöhe so schwach im Torabschluss war.“ Denn die 09er spielten eine starke erste Halbzeit, die nach Ansicht von BV-Trainer Werner Thies „mindestens 3:0“ hätte enden müssen. Doch nach einem Treffer von Kerem Kargin stand es 0:1. Nach dem Wiederanpfiff fiel das nächste Tor für die Gäste, aber nun platzte auch der Knoten bei den Gastgebern und Tim Schmitz sowie Kevin Hampel besorgten den Ausgleich. Kurios wurde es im direkten Anschluss, als BV-Keeper Christian Blum nach einen Zweikampf einen Pfiff des Schiedsrichters gehört haben wollte. Oliver Rempel schoss den Ball locker Richtung Blum und der ließ das Spielgerät ins Tor kullern. „Plötzlich pfiff der Schiedsrichter Tor. So etwas habe ich noch nie erlebt“, war Thies völlig konsterniert. In der Nachspielzeit erhöhte der Tabellenzweite auf 2:4.

 

Torschützen

0:1 Kerem Kargin (40.)

0:2 Lars Engelbert (55.)

1:2 Tim Schmitz (64.)

2:2 Kevin Hampel (84. Foulelfmeter)

2:3 Oliver Rempel (85.)

2:4 Lars Engelbert (90.).                                                 Bericht aus Oberberg Aktuell

Spvg. Rossenbach – BV 09 Drabenderhöhe 2:1 (1:0).

 

Lediglich drei Tore durften die Zuschauer in Rossenbach bejubeln. Aus Sicht von Rossenbachs Trainer Mark Hertrampf deutlich zu wenige. „Das waren gefühlte 25:1 Torschüsse“, gefiel ihm zwar das Spiel seiner Mannschaft, monierte zugleich aber auch die fahrlässige Chancenverwertung. Bei widrigen Bedingungen - jede Mannschaft musste eine Hälfte lang mit kräftigem Gegenwind agieren - kamen die Gäste, die zahlreiche Ausfälle zu beklagen hatten und deshalb eine enorm junge Mannschaft aufbieten mussten, nach der Pause besser ins Spiel. „Nach einer völlig verschlafenen ersten Hälfte, haben wir den Anschlusstreffer zu spät erzielt“, lobte BV-Co-Trainer Kevin Hampel seinen Abräumer Christian Dickstefes: „Er war der beste Mann auf dem Feld.“

 

Torschützen

1:0 Ricardo Bauerfeind (35.)

2:0 Milan Witopil (60.)

2:1 Dennis Gerlach (87.)                                                  Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – VfL Berghausen 10:2 (4:0).

 

Nach der derben Klatsche in Drabenderhöhe wird die Luft für Berghausen immer dünner. „Das hatte über 85 Minuten kein Kreisliga B-Niveau“, musste VfL-Trainer Siegbert Baier ernüchtert feststellen. Einzig in der Phase, als Berghausen durch einen Doppelschlag von Daniel Bittner auf 4:2 herankam, war er mit der Leistung zufrieden. Ansonsten ergaben sich die Gäste ihrem Schicksal. Bei Drabenderhöhe lief hingegen alles zusammen. Sogar nach dem Torwart Sebastian Grommes beim Stande von 3:0 die Rote Karte sah (27.) und Reserve-Keeper Kevin Palausch zwischen die Pfosten ging, ließen die Gastgeber nichts anbrennen. Nach den Bittner-Treffern wurde es nochmal spannend, aber als Patrick Renz Gelb-Rot sah, war die Partie gelaufen. „Wir haben das sehr gut gespielt“, sagte BV-Coach Werner Thies. Dennis Gerlach (3), Nils Barthel (3), Tim Amser (2), Werner Schowerth und Marvin Koppe sorgten dafür, dass es zweistellig wurde. Amser war es, der dem Schlusslicht mit dem zwischenzeitlichen 5:2 das 100. Saisongegentor einschenkte.

 

Torschützen

1:0 Dennis Gerlach (2.)

2:0 Nils Barthel (8.)

3:0 Nils Barthel (14.)

4:0 Dennis Gerlach (41.)

4:1 Daniel Bittner (55.)

4:2 Daniel Bittner (57.)

5:2 Nils Barthel (62.)

6:2 Tim Amser (63.)

7:2 Tim Amser (65.)

8:2 Dennis Gerlach (68.)

9:2 Werner Schowerth (73.)

10:2 Marvin Koppe (81.).

 

Besondere Vorkommnisse

Rot gegen den BV-Torwart Sebastian Grommes (27.)

Gelb-Rot gegen den Berghausener Patrick Renz (58.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

TuRa Dieringhausen – BV Drabenderhöhe 3:2 (1:1).

 

Thorsten Prangenberg war einfach nur ehrlich: „Objektiv betrachtet war Drabenderhöhe heute die bessere Mannschaft. Wir haben sehr viel Dusel gehabt", räumte der TuRa-Coach nach dem Abpfiff freimütig ein. Dabei bezog sich der Fußballlehrer vor allem auf den ersten Spielabschnitt, als die Gäste mit 2:0 hätten führen müssen, aber nach dem frühen Führungstor von Tim Schmitz (9.) unmittelbar vor dem Pausenpfiff sogar den Ausgleich durch Martin Tatter kassiert hatten. Nach dem überraschenden 2:1 für Dieringhausen durch Georgios Xanthoulis (64.) sah Drabenderhöhes Thomas Kasper wegen Handspiels die Rote Karte (75.). Alles sprach jetzt für TuRa, doch der BV kämpfte und glich in Unterzahl durch Nils Barthel (78.) aus, ehe Marius Reinelt kurz vor Schluss noch der glückliche Siegtreffer für die Gastgeber gelang - zum Unmut von BV-Trainer Werner Thies: „Wir waren heute klar das bessere Team. Aber der Fußball ist nicht immer gerecht.“

 

Torschützen

0:1 Tim Schmitz (20.)

1:1 Martin Tatter (44.)

2:1 Georgios Xanthoulis (64.)

2:2 Nils Barthel (78.)

3:2 Marius Reinelt (88.)

 

Besonderes Vorkommnis

Rot gegen den Drabenderhöher Thomas Kasper (75. Handspiel)

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – VfR Marienhagen 2:2 (1:0).

 

In einem zerfahrenen Spiel trennten sich die Teams mit einem leistungsgerechten Unentschieden. Tim Schmitz hatte die Gastgeber in Führung gebracht und erst in Hälfte zwei gelang Dominik Schmitz der Ausgleich. Kevin Hampel zimmerte vier Minuten später einen Freistoß genau in den Knick. „Ein absolutes Traumtor“, war BV-Coach Werner Thies begeistert. Gerne hätte er die Führung über die Zeit gerettet, aber mit der letzten Aktion gelang Marienhagen der Ausgleich. Der wiedergenese Niklas Clemens erlief  eine Kopfballverlängerung von Fynn Herhaus und bugsierte den Ball ins Tor. Anschließend rasselte er mit Drabenderhöhes Torwart Sebastian Grommes zusammen und blieb verletzt liegen. „Wahrscheinlich wird er ein paar Wochen ausfallen“, machte sich VfR-Trainer Dirk Clemens Sorgen um seinen Sohn.

 

Torschützen

1:0 Tim Schmitz (35.)

1:1 Dominik Stefanidis (63.)

2:1 Kevin Hampel (67. Freistoß)

2:2 Niklas Clemens (90.+1).                                            Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Marienheide 2:0 (0:0).

 

Einen enorm wichtigen Sieg feierte Drabenderhöhe im Kellerduell gegen Marienheide. Dabei hatten die Hausherren extrem viel Dusel. „Während bei Marienheide der Ball vom Pfosten dreimal raussprang, ging unser Pfostenschuss ins Tor“, berichtete BV-Coach Werner Thies. Florian Klein hatte in der 61. Minute Maß genommen. Sein Fernschuss flog mit „17 km/h“ (Thies) an den Innenpfosten und dann ins Tor. Mit einem Traumtor in den Winkel machte Kevin Hampel den Sieg perfekt. „Es sollte einfach nicht sein“, konnte SSV-Obmann Andreas Galati nicht fassen, wie viel Pech sein Team hatte. Ins Bild passte dabei, dass der bislang erfolgreichste oberbergische Kreisliga B-Knipser, René Radermacher, seinen Elfmeter ans Aluminium setzte (86.).

 

Torschützen

1:0 Florian Klein (61.)

2:0 Kevin Hampel (86.)

 

Besonderes Vorkommnis

Marienheides René Radermacher schießt einen Foulelfmeter an Pfosten (86.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Bergneustadt 2:5 (1:1).

 

„Wir waren über 90 Minuten schlecht und haben verdient verloren“, nahm BV-Coach Werner Thies kein Blatt vor den Mund. Das 1:1 zur Pause bezeichnete er als „schmeichelhaft“. Im zweiten Abschnitt sorgte der SSV schnell für klare Verhältnisse. „Nach dem Doppelschlag war die Partie entschieden“, verlebte Bergneustadts Trainer Cerkez Bicer fortan einen ruhigen Nachmittag, der mit einem 5:2-Sieg endete.

 

Torschützen

0:1 Antonio Tuttolomondo (11.)

1:1 Robert Schaaser (15.)

1:2 Marcel Walker (49.)

1:3 Antonio Tuttolomondo (51.)

1:4 Tolga Samut (70.)

2:4 Dennis Gerlach (73.)

2:5 Stephan Wolf (88.).                                                    Bericht aus Oberberg Aktuell

SSV Wildbergerhütte-Odenspiel – BV 09 Drabenderhöhe 2:3 (1:3).

 

Mit einem Sieg beim Spitzenteam in Wildbergerhütte vergrößert Drabenderhöhe den Abstand zu den Abstiegsplätzen. „Ich hatte mein Team gewarnt, keinen Gegner zu unterschätzen“, berichtete SSV-Trainer Eduard Landel. Dies tat seine Mannschaft auch nicht, aber im Spielaufbau war sie doch fahrlässig, was die 09er im ersten Abschnitt drei Mal eiskalt bestraften und verdient mit 1:3 in Front lagen. Im zweiten Abschnitt dominierte der SSV, aber auch die Gäste kamen immer wieder zu guten Abschlüssen. „Wenn wir es konsequent ausspielen, dann wird es zweistellig“, meinte BV-Coach Werner Thies. SSV-Innenverteidiger Sven Vogel schubste in der 80. Minute seinen Gegenspieler und sah von der guten Schiedsrichterin die Rote Karte. Trotz Unterzahl markierte Außenverteidiger Dominik Wüste das 2:3, was aber zu wenig war.

 

Torschützen

0:1 Dennis Gerlach (15.)

0:2 Tim Schmitz (23.)

1:2 André Käster (26.)

1:3 Dennis Gerlach (31.)

2:3 Dominik Wüste (88.)

 

Besonderes Vorkommnis

Rot gegen den SSV-Spieler Sven Vogel (80.).             Bericht aus Oberberg Aktuell

                                                                                              

Bericht aus Oberberg Aktuell

FC Wiedenest-Othetal – BV 09 Drabenderhöhe 10:1 (4:1).

 

Die Fußballer vom FC Wiedenest-Othetal feierten schon heute Bescherung und schenkten sich selbst einen Zehnerpack gegen einen über die gesamte Distanz unterlegenen BV 09 Drabenderhöhe. „Wir waren von Anfang an die klar bessere Mannschaft und spätestens nach dem 5:1 kam kaum noch Gegenwehr“, so Trainer Klaus Füchtey. Immer wieder spielte seine Mannschaft über die Außenbahnen bis an die Grundlinie, um von dort aus auf die einschussbereiten Schützen zurückzuspielen. BV-Trainer Werner Thies musste mit einem Kader von nur zwölf Spielern arbeiten, ließ das aber nicht als Ausrede gelten: „Das war ein indiskutables Spiel, so kann man nicht auftreten.“ Bei den Hausherren trug sich Maximilian Sackner gleich fünf Mal in die Torschützenliste ein.

 

Torschützen

1:0 Martin Lietzke (18.)

2:0 Maximilian Sackner (24.)

2:1 Tim Schmitz (26.)

3:1 Marco Heinze (32.)

4:1 Mario Missal (40.)

5:1 Maximilian Sackner (53.)

6:1 Maximilian Sackner (56.)

7:1 Marius Schäfer (80.)

8:1 Maximilian Sackner

9:1 Necmettin Atan (86.)

10:1 Maximilian Sackner (90.).

 

Besondere Vorkommnisse

Gelb-Rot gegen den Drabenderhöher Kevin Hampel (66.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – TSV Ründeroth 3:2 (2:0).

 

„Das war die beste Halbzeit meiner Mannschaft in der ganzen Saison“, freute sich 09-Coach Werner Thies nach dem überraschenden Coup gegen den TSV. Im ersten Durchgang spielte sein Team gegen die viel zu passiv agierenden Gäste groß auf und belohnte sich durch die Treffer von Thomas Kasper und Tobias Witte mit der 2:0-Pausenführung. Nach dem Wechsel kam Ründeroth deutlich besser ins Spiel. Den Anschlusstreffer von Tim Ehling beantwortete allerdings Witte nur wenig später. Postwendend brachte Ehling mit seinem zweiten Streich noch etwas Spannung ins Spiel. „Unterm Strich geht der Sieg aber absolut in Ordnung“, hatte TSV-Trainer Ingo Krämer bei den Hausherren mehr Willen gesehen.

 

Torschützen

1:0 Thomas Kasper (32. Foulelfmeter)

2:0 Tobias Witte (41.)

2:1 Tim Ehling (74.)

3:1 Tobias Witte (79.)

3:2 Tim Ehling (80.).                                                        Bericht aus Oberberg Aktuell

SV Morsbach – BV 09 Drabenderhöhe 5:2 (2:2).

 

Im vorgezogenen Duell der beiden Kreisliga A-Absteiger gingen die Hausherren als Sieger vom Feld. Die Gäste begannen dabei sehr druckvoll und nutzten die Morsbacher Anfangs-Schläfrigkeit konsequent zum 0:1. Erst nach 20 Minuten erwachten die Gastgeber aus ihrer Lethargie und mit einem Doppelschlag wurde die Partie binnen weniger Minuten gedreht. Allerdings fälschte Kapitän Lars Zimmermann einen Freistoß unglücklich ins eigene Tor zum 2:2-Halbzeitstand ab. Nach dem Wechsel machte zunächst Morsbach mehr und konnte wieder vorlegen. „Aber plötzlich haben wir den Faden verloren“, berichtete SVM-Trainer Andree Richstein. Die 09er entwickelten viel Druck und Gianluca Finocchiaro konnte nur unfair im Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß setzte Dennis Gerlach an den Querbalken. „Wenn wir das 3:3 kassiert hätten, hätten wir wahrscheinlich verloren“, erlebte Richstein ein Spiel mit Höhen und Tiefen. „Bei uns gingen nach dem Fehlschuss die Köpfe nach unten“, meinte BV-Coach Werner Thies, dass der Gegner insgesamt giftiger war. So siegte Morsbach am Ende klar mit 5:2 und steht sieben Punkte und sieben Plätze vorm Tabellen-14. Drabenderhöhe.

 

Torschützen

0:1 Tobias Witte (10.)

1:1 Jan Cirilla (40.)

2:1 Kevin Reifenrath (43.)

2:2 Lars Zimmermann (45. Eigentor)

3:2 Mohamed Tivalo (56.)

4:2 Fabian Schmidt (75.)

5:2 Sascha Gossmann (87.)

 

Besonderes Vorkommnis

Drabenderhöhes Dennis Gerlach schießt einen Foulelfmeter an die Latte (69.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – Spvg. Dümmlinghausen 3:1 (0:1).

 

„So spielt ein Absteiger“, war Dümmlinghausens Spielertrainer Rudi Giebler nach der erneuten Pleite bedient. Dabei begann das Spiel in Drabenderhöhe recht vielversprechend. Allerdings konnte Kapitän Matthias Miliats einen Elfmeter nicht im Tor unterbringen und auch weitere Chancen blieben ungenutzt, ehe Stefan Streich zur Führung traf. In Abschnitt zwei wollte Giebler den bereits verwarnten Daniel Weiß auswechseln, aber auf dem Weg zur Bank zog er sich das Trikot aus und sah Gelb-Rot (60.). In Überzahl zog der BV ein Powerplay auf und erzielte binnen sechs Minuten drei Tore. „Nach dem Platzverweis haben wir dominiert“, war 09-Coach Werner Thies mit den letzten 30 Minuten zufrieden.

 

Torschützen

0:1 Stefan Streich (41.)

1:1 Dennis Gerlach (65.)

2:1 Kevin Hampel (66.)

3:1 Florian Klein (71.).

 

Besondere Vorkommnisse

Spvg-Spieler Matthias Miliats schießt einen Foulelfmeter am Tor vorbei (15.)

Gelb-Rot gegen Spvg-Spieler Daniel Weiß (60.).

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

TuS Elsenroth – BV 09 Drabenderhöhe 5:1 (3:0).

 

Klare Angelegenheit für die Mannschaft von Trainer Benedikt Ramrath. Schon im ersten Durchgang zeigten die Gastgeber im Derby, wer heute die besseren Karten haben würde und schnürten den BV in der eigenen Hälfte ein. Die Tore fielen dann wie reife Früchte. Zweimal Marco Braun (12. und 37.) sowie Christoph Roth stellten auf 3:0 und entschieden dadurch die Partie frühzeitig. „Da haben wir uns viel zu wenig gewehrt. In ein Derby muss man ganz anders rangehen“, war Drabenderhöhes Trainer Werner Thies enttäuscht.

Nach dem Wechsel schöpften die Gäste nach dem Treffer von Tobias Witte (50.) kurzzeitig Hoffnung, ehe „the man of the match“ Marco Braun sechs Minuten später den Deckel drauf machte. Gianluca Finocchiaro sah beim BV noch die gelb-rote Karte, ehe Marc Mauer mit dem 5:1 (89.) den Schlusspunkt setzte. „Das war vollkommen verdient, wir hätten noch mehr Treffer erzielen können“, freute sich Ramrath über den vierten Sieg in den vergangenen fünf Spielen. „Das sind alles Zähler, die wir in der Rückrunde nicht mehr zum Klassenverbleib holen müssen“, so der TuS-Coach.

 

Torschützen

1:0 Marco Braun (12.)

2:0 Christoph Roth (22.)

3:0 Marco Braun (37.)

3:1 Tobias Witte (50.)

4:1 Marco Braun (56.)

5.1 Marc Mauer (89.)

 

Besonderes Vorkommnis

Gelb-Rot gegen BV 09-Spieler Gianluca Finacchiaro (62.)

                                                                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – Sportfreunde Asbachtal 3:4 (2:2).

 

Der 18-jährige Jerome Bindia avancierte in seinem zweiten Spiel für Asbachtal zum Matchwinner. „Er läuft 90 Minuten am Stück“, war Sportfreunde-Coach Michael Kuhn angetan von seinem Neuzugang aus Guinea. Drei Tore schenkte Bindia den Hausherren ein, womit nach einer knappen Stunde alles nach einem ungefährdeten Auswärtssieg aussah. Drabenderhöhe wehrte sich nach Kräften, aber der Anschlusstreffer von Florian Klein in der Nachspielzeit kam zu spät. „Wir waren einfach schlecht“, vermisste 09-Trainer Werner Thies vor allem die Laufbereitschaft bei seiner Truppe.

 

Torschützen

1:0 Oliver Thut (2.)

1:1 Rico Henseleit (29.)

2:1 Dennis Gerlach (35.)

2:2 Jerome Bindia (38.)

2:3 Jerome Bindia (49.)

2:4 Jerome Bindia (57.)

3:4 Florian Klein (90.+2).                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

RS 19 Waldbröl – BV 09 Drabenderhöhe 4:2 (1:1).

 

Während Wildbergerhütte die erste Niederlage kassierte, bewahrte sich Waldbröl vor dem anstehenden Topspiel beim Spitzenreiter die weiße Weste und besiegte Drabenderhöhe. Dabei bekleckerten sich die Waldbröler keineswegs mit Ruhm. „Ich weiß nicht, ob einige schon mit dem Kopf beim nächsten Spiel waren. Aber das war mannschaftlich unsere schlechteste Partie seit Langem“, so RS-Coach Thomas Engelbert. Zwar legten die Hausherren vor, aber anschließend waren die Gäste am Drücker, die durch Florian Klein ausgleichen konnten. „Leider haben wir das 1:2 verpasst“, ärgerte sich 09-Trainer Werner Thies über die Abschlussschwäche. Auch nach dem Seitenwechsel boten sich dem Absteiger viele Möglichkeiten, ehe Waldbröl mit einem Doppelschlag alles klar machte und den Sieg über die Zeit rettete.

 

Torschützen

1:0 Felix Bably (10.)

1:1 Florian Klein (18.)

2:1 Harun Kipir (54.)

3:1 Felix Bably (58.)

3:2 Kevin Hampel (81.)

4:2 Oliver Rempel (88.).                                                  Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – SpVg. Rossenbach 1:5 (0:2).

 

Nach der deutlichen 1:5-Heimpleite gegen Rossenbach fand BV-Trainer Werner Thies klare Worte: „Das war ein Spiel zum Vergessen, so schlecht habe ich die Jungs noch nie gesehen.“ Mit dem 0:2-Pausenrückstand ging Drabenderhöhe mit guten Vorsätzen in die zweite Halbzeit, es gelang aber weiterhin wenig. Zudem ließen sich Thomas Kasper und Gianluca Finocchiaro zu Frustfouls hinreißen und mussten vorzeitig den Platz verlassen. Die verbliebenen Drabenderhöher wehrten sich dann immerhin nach Kräften gegen eine noch deutlichere Niederlage. Rossenbachs Trainer Mark Hertrampf: „Wir waren überlegen und das Ergebnis geht so in Ordnung. Wir haben das seriös gemacht.“

 

Torschützen

0:1 Matthias Krawczyk (5.)

0:2 Christopher Mack (30.)

0:3 Ricardo Bauerfeind (49.)

0:4 Tobias Fugmann (61.)

1:4 Kevin Romünder (63. Eigentor)

1:5 Christopher Mack (78.).

 

Besondere Vorkommnisse

Gelb-Rot gegen den Drabenderhöher Thomas Kasper (60.)

Gelb-Rot gegen den Drabenderhöher Gianluca Finocchiaro (67.).

Bericht aus Oberberg Aktuell

VfL Berghausen – BV 09 Drabenderhöhe 2:8 (0:5).

 

Nachdem ein Brand am Freitagabend im Berghausener Sportheim die Stromversorgung außer Gefecht gesetzt und einen erheblichen Schaden angerichtet hatte, fehlte den Gastgebern auf dem Platz das nötige Feuer. Am Ende sprang nicht nur ein erneut deutliche Niederlage heraus, sondern auch der Sturz auf den letzten Tabellenplatz. „Wir machen im Moment zu viele einfache Fehler. Man darf sich keine acht Tore fangen“, will VfL-Trainer Siegbert Baier mit seinen Jungs versuchen, die Rote Laterne so schnell wie möglich wieder abzugeben. „Ärmel hoch“, heißt die Devise von Baier. Gästetrainer Werner Thies freute sich natürlich über den deutlichen Erfolg. „Wir haben dabei teilweise super gespielt und den Ball klasse laufen lassen.“

 

Torschützen

0:1 Nils Barthel (3.)

0:2 Dennis Gerlach (22.)

0:3 Kevin Hampel (32.)

0:4 Werner Schowerth (36.)

0:5 Werner Schowerth (44.)

1:5 Daniel Bittner(48.)

2:5 Phillip Stein (55.)

2:6 Kevin Hampel (60.)

2:7 Nils Barthel (82.)

2:8 Kevin Hampel (86.).                                                  Bericht aus Oberberg Aktuell

VfR Marienhagen – BV 09 Drabenderhöhe 3:2 (1:1).

 

Das Wiehler Stadtderby war ein absolutes Spiel auf Augenhöhe. Die Gastgeber gingen in Front, aber der BV 09 hatte die passenden Antworten parat und drehte die Partie im zweiten Abschnitt. „Wir spielen das Ding dann nicht zu Ende“, ärgerte sich 09-Coach Werner Thies. Statt das möglicherweise entscheidende 1:3 zu erzielen, kassierten die Gäste im Gegenzug den Ausgleich und nur wenig später das 3:2 durch Pascal Dresbach. „Wir hatten die besseren Chancen und deswegen ist der Sieg nicht unverdient“, sah VfR-Coach Dirk Clemens seine Mannschaft mit leichten Vorteilen in einer an sich sehr ausgeglichenen und für ein Derby ruhigen Partie.

 

Torschützen

1:0 Markus Hartmann (15.)

1:1 Nils Barthel (35.)

1:2 Kevin Hampel (56.)

2:2 Pascal Dresbach (60.)

3:2 Fabian Schlopsna (63.).                                            Bericht aus Oberberg Aktuell

SSV Marienheide - BV 09 Drabenderhöhe 3:6 (2:2).

 

Marienheide musste ohne sechs Stammspieler, dafür mit einigen A-Jugendlichen antreten, ein Umstand, der das Nachlassen in der zweiten Hälfte erklärt. Der überragende Dennis Gerlach traf für die wacheren Gäste bereits nach vier Minuten, ehe Johan Rüggeberg (11.) für seine Farben ausgleichen konnte. Erneut Gerlach war es, der Drabenderhöhe in Front brachte (20.). Nail Okuyucu schaffte mit einem Elfmeter nach Foul an René Radermacher jedoch noch vor dem Wechsel den Gleichstand (36.) Die ersatzgeschwächten Gastgeber gingen sogar durch René Radermacher (47.) in Führung, hatten dann aber ihr Pulver verschossen. Gerlach (54.), Tobias Witte (79.), Marvin Koppe (85.) und Robert Schaaser (87.) machten mit dem SSV kurzen Prozess. "Bei uns hat auch etwas der letzte Biss gefehlt", sah SSV-Obmann Michael Marnach einen verdienten Sieg des BV 09. Dessen Coach Werner Thies war mit dem Ergebnis, nicht aber über die 90 Minuten mit dem Spiel einverstanden. "Fast hätten wir uns um den Lohn gebracht und haben erst nach dem Rückstand aufgedreht. Am Ende haben sich die Jungs aber die drei Punkte verdient."

 

Torschützen

0:1 Dennis Gerlach (4.)

1:1 Johan Rüggeberg (11.)

1:2 Dennis Gerlach 20.)

2:2 Nail Okuyucu (36. Elfmeter nach Foul an René Radermacher)

3:2 René Radermacher (47.)

3:3 Dennis Gerlach (54.)

3:4 Tobias Witte (79.)

3:5 Marvin Koppe (85.)

3:6 Robert Schaaser (87.)                                                Bericht aus Oberberg Aktuell

SSV Bergneustadt – BV 09 Drabenderhöhe 2:0 (2:0).

 

Den ersten Abschnitt bestimmten die Gastgeber, aber der SSV versäumte es, für klare Verhältnisse zu sorgen. Zwar führten die Hausherren durch den Doppelpack von Antonio Tuttlomondo, doch Drabenderhöhe blieb in Schlagdistanz. „Manche hatten die falsche Einstellung“, merkte SSV-Trainer Christian Gärtner, wie einige Spieler die Partie frühzeitig abhakten und damit den Gegner starkmachten. Drabenderhöhe scheiterte in der Schlussphase immer wieder am starken Sebastian Korioth, der bekanntlich zu Kreisliga A- und Bezirksliga-Zeiten den BV 09-Kasten hütete. „Eigentlich müsste das Spiel 10:4 ausgehen“, so Gärtner. „Die Tore fielen zu einfach, aber die zweite Halbzeit war ausgeglichen“, meinte Gästecoach Werner Thies.

 

Torschützen

1:0 Antonio Tuttolomondo (29.)

2:0 Antonio Tuttolomondo (39.).                                  Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – TuRa Dieringhausen 2:1 (1:0).

 

BV 09-Coach Werner Thies war heilfroh, dass seine Mannen im Vergleich der Kreisliga A-Absteiger die ersten Zähler aufs Punktekonto hievten, das Zustandekommen kostete den Trainer allerdings einige Nerven. „Mir fallen noch die Haare aus“, sagte er mit Blick auf die vielen Chancen, die die Drabenderhöher vor allen Dingen im ersten Durchgang vergaben. „Wir hätten bis zur Pause zwei Tore mehr erzielen müssen.“ TuRa-Schlussmann Benedikt Mecke hatte etwas dagegen und hielt seine Mannschaft im Spiel. Als Georgios Xanthoulis den Ausgleich herstellte, machten sich auf Thies‘ Stirn weitere Sorgenfalten breit. Tobias Witte lieferte aber nur 120 Sekunden später die Antwort auf das 1:1. Der knappe Vorsprung sollte bis zum Schlusspfiff Bestand haben. „Mit ein bisschen Glück wäre ein Unentschieden möglich gewesen“, resümierte Dieringhausens Trainer Thorsten Prangenberg, der mit dem allerletzten Aufgebot angereist war.

 

Torschützen

1:0 Nils Barthel (3.)

1:1 Georgios Xanthoulis (64.)

2:1 Tobias Witte (66.).                                                      Bericht aus Oberberg Aktuell

BV 09 Drabenderhöhe – SSV Wildbergerhütte-Odenspiel 2:4 (2:1).

 

„Wir sind noch nicht stabil genug“, erklärte 09-Trainer Werner Thies die Niederlage. Dabei lag sein Team zwei Mal in Front, aber durch unnötige Fehler kamen die Gäste zurück ins Spiel. „Ich bin stolz, wie wir uns zurückgekämpft haben“, lobte SSV-Spielertrainer Eduard Landel seine Männer. Das 2:3 durch André Köster war die Entscheidung. Nach einem Eckstoß lag Köster quer in der Luft und beförderte den Ball per Seitfallzieher ins lange Eck. Als die Hausherren noch einmal aufmachten, fiel das 2:4. Damit ist der SSV die einzige Mannschaft, die mit zwei Siegen in die Saison starten konnte und vorerst von der Spitze grüßt.

 

Torschützen

1:0 Nils Barthel (1.)

1:1 Christopher Krohn (13.)

2:1 Nils Barthel (45.+1)

2:2 Sinan Özge (65.)

2:3 André Köster (76.)

2:4 Christopher Krohn (84.).                                          Bericht aus Oberberg Aktuell

SpVgg Holpe-Steimelhagen – BV 09 Drabenderhöhe 4:0 (1:0).

 

Im Duell der beiden Kreisliga-A-Absteiger setzte sich wie in der Vorsaison Holpe durch. „Dabei war die erste Halbzeit sehr ausgeglichen“, berichtete Dominik Krämer, Trainer der Siegermannschaft. Mit der ersten Chancen waren die Gastgeber in Front gegangen. Erst nach der Pause häuften sich die Fehler im Spiel der Gäste, was die Spielvereinigung eiskalt ausnutzte und einen deutlichen Sieg herausschoss. „Wir haben zu viele dumme Fehler gemacht und standen zu weit von den Gegenspielern entfernt“, hofft 09-Trainer Werner Thies auf einen besseren Auftritt in sieben Tagen.

 

Torschützen

1:0 Robin Katzenbach (13.)

2:0 Jan Jarausch (58.)

3:0 Marcel Dziadula (75.)

4:0 Leon Hoffmann (90.).                                               Bericht aus Oberberg Aktuell

Bericht von Oberberg Aktuell

Bericht von Oberberg Aktuell

Unser Trainerteam wird erweitert + neuer Spieler kommt!

Wir freuen uns, dass Dieter Menning als Torwarttrainer und Bernie Arz als Co. Trainer und Betreuer der 2. Mannschaft uns in der kommenden Saison zur Verfügung stehen. Beide sind wichtig für uns, da sie unsere Trainer im Trainingsbetrieb helfen werden. Des Weiteren kommt von der SG Hunsheim Christian Theil. Christian wohnt in Drabenderhöhe und spielte bei der SG im Mittelfeld links außen.

Bericht von Oberberg Aktuell

Jörg Vollmer bleibt BV 09er!

 

Der BV 09 Drabenderhöhe, wird in der kommenden Saison auf die Unterstützung von Jörg Vollmer zurückgreifen können. Der 30-jährige Lehrer war vor einem Jahr aus Süddeutschland nach Drabenderhöhe gezogen und spielte bereits in der Bezirksliga Saison 14/15 für den BV 09. Davor für die TSG Ehingen in der Landesliga Württemberg. Er soll der jungen Mannschaft die Kreativität im Mittelfeld geben. Wir sind sehr glücklich und froh dass er uns zugesagt hat, denn Jörg wird der Mannschaft mit Sicherheit weiterhelfen können.

Axel Leopold übernimmt die Reserve des BV 09

 

Axel Leopold ist in Drabenderhöhe kein Unbekannter. Immerhin spielte er in der Saison 05/06 für den BV 09 als Stürmer und offensiver Mittelfeldspieler. Danach zog es ihn wieder zu seinem Heimatverein BSV Bielstein. In der Saison 2012/2013 ist er Spielertrainer der zweiten Mannschaft des BSV geworden und in der Saison 2013/2014 in die Kreisliga C aufgestiegen. Er wird Kevin Hampel ablösen, der in der kommenden Saison als Spieler die 1. Mannschaft verstärken wird und Werner Thies als Co-Trainer unterstützen soll. Kevin Hampel hat in Niedersachsen Bezirksliga gespielt. Ich denke wir haben damit eine gute Lösung gefunden, die uns mit Sicherheit weiterbringen wird. Weiterhin sind wir mit anderen Spielern im Gespräch um die 1. Mannschaft zu verstärken. Dazu werden Mark Fricke und Kevin Palausch den Kader der 2. Mannschaft verstärken.

Erste Neuzugänge für die Saison 16/17 zu vermelden!

 

Wir haben für die kommende Saison Dennis Gerlach vom SV Schönenbach (Kreisliga A) verpflichtet. Dennis Gerlach ist eine absolute Verstärkung. Er hat die Erfahrung und die nötige Klasse, um unserer jungen Mannschaft in der nächsten Saison zu helfen. Außerdem wohnt er in Drabnderhöhe. Dazu kommt Christian Dickstefes Fanasa, vom BSV Bielstein II (Kreisliga C) zurück. Dickstefes Fanasa hat schon in der letzten Saison für unsere 2. Mannschaft gespielt und ist ebenfalls eine Bereicherung für unser Team.

Werner Thies löst Edgar Wörmke im Sommer ab

 

Trainerwechsel beim BV 09 Drabenderhöhe: In der kommenden Saison wird Werner Thies ehemaliger Trainer des Landesligsten TuS Lindlar die Rolle des Chefcoachs übernehmen und Edgar Wörmke ablösen. Edgar Wörmke hat in einer schwierigen Zeit eine tadellose Arbeit verrichtet. Wir sind ihm zu Dank verpflichtet, wollen aber mit Werner Thies neue Impulse und Akzente in der jungen Mannschaft setzen. Er hat ja schon bewiesen, dass es zwischen ihm und dem BV 09 passt, als er unsere 1. Mannschaft von 2002 bis 2009 trainierte. Wir sind sehr froh und glücklich, dass wir ihn verpflichten konnten, da er auch Angebote von anderen Vereinen hatte. Darüber hinaus ist es uns auch wichtig weiterhin junge und 2-3 erfahrene Spieler nach Drabenderhöhe zu lotsen, um eine gesunde Mischung für die kommende Saison zu finden. Das die jetzigen jungen Spieler Potential haben und eine eingeschworene Gemeinschaft bilden, haben sie ja bereits während der Hinrunde in der Kreisliga gezeigt.

 

Kurt Berger neuer Abteilungsleiter

 

Fußballabteilung wählt neuen Vorstand

 

Bei der Jahreshauptversammlung der Abteilung Fußball wurde ein neuer Vorstand gewählt.

Zum 1. Vorsitzenden wurde Kurt Berger gewählt, der bereits in den letzten beiden Jahren als 2. Vorsitzender im Vorstand tätig war. Zum 2. Vorsitzenden wurde Peter Koppe gewählt.

Anil Turan ist als sportlicher Leiter von der Mitgliederversammlung bestätigt worden. Geschäftsführer bleibt Ulrich Ruland. Sozialwart wurde Jörg Schnaderböck.

Komplettiert wird der Vorstand durch die Beisitzer Kai Bergerhoff, Ingo Ottinger und Günter Baier und die Beisitzerin Hella Wilhelm.

 

Der BV 09 hat nach dem Abstieg der Bezirksligamannschaft und den Abgang des kompletten damaligen Spielerkaders in dieser Saison einen Neuanfang mit der A-Jugend in der Kreisliga A vorgenommen. Ziel ist es der „Rasselbande“ die Möglichkeit zu geben Erfahrungen in dieser Spielklasse zu sammeln, um für die nächste Saison gerüstet zu sein. Langfristig möchte man in der Kreisliga A spielen.

 

Lothar Klein wird weiterhin mit Otto Geilenberg die Fußballjugendabteilung des BV 09 leiten.

Die Versammlung dankte Klein für seinen unermüdlichen Arbeitseinsatz im schwierigen letzten Jahr als 1. Vorsitzender. Sein Bericht über die Jugendabteilung war überwiegend positiv. Ziel sei es wieder eine B und A-Jugend melden zu können, was natürlich nicht von jetzt auf gleich möglich ist. Hier werden auch Spielgemeinschaften nicht ausgeschlossen.

 

Dietmar Suck berichtete das die Alten Herren des BV 09 sich Montags zum Training treffen und mit durchschnittlich 25 Teilnehmern immer gut besetzt sind. Freundschaftsspiele sind geplant und am Zunft Kölsch Cup soll daran teilgenommen werden. Ein regelmäßiger Spielbetrieb findet aber nicht statt.

 

Anil Turan ist neuer sportlicher Leiter

 

Der Vorstand der Abteilung Fußball freut sich die Verpflichtung von Anil Turan als sportlicher Leiter bekanntzugeben. Wir denken, dass wir mit ihm einen kompetenten Partner gefunden haben, der fußballerisches Fachwissen mitbringt. Uns ist es wichtig ein Bindeglied zwischen Vorstand, Mannschaften und Trainern zu haben. Herr Turan soll sich ausschließlich um diese Belange kümmern.

Spielerstationen Jugendspieler in Sportfreunde Köln 1893, 2 Jahre Senioren davon 1 Jahr Bezirksliga, danach Wechsel zu Borussia Hohenlind Kreisliga A, nach Verletzung und Pause, Spieler und Trainer bei Rheinsüd, damals VfL Sürth,

 

Trainerstationen Trainer B und D Jugend beim TSV Weiß Köln, Wechsel zum VfL Leverkusen als B Jugend Co Trainer, Verbandsliga, Wechsel zu Union Rösrath als B Jugend Trainer, Bezirksliga, Wechsel zum SV Refrath als B Jugend Trainer,

Ausbildung Trainer B Lizenz in Hennef,

 

Saisoneröffnung am 16.08.2015

 

Unsere Jungs erwarten euch

 

Am Sonntag, 16.08.2015, beginnt die neue Fußballsaison. Unsere beiden neu formierten Seniorenmannschaften bestehen nunmehr ausschließlich aus Jungs aus dem eigenen Nachwuchs. Diese rekrutieren sich überwiegend aus den Jahrgängen 1994 bis 1997. Unsere Jungs brauchen die Unterstützung des ganzen Ortes. Auch unsere neuen Pächter, die Familie Rehberg, freut sich auf Ihren Besuch. Um 13:00 Uhr spielt unsere 2.Mannschaft gegen Frömmersbach II. Anschließend spielt unsere 1. Mannschaft gegen den SSV Süng.

Die Saison wird für beide Mannschaften hart. Deshalb ist der Zuschauer als 12.Mann gefragt. Wichtig ist, dass unsere Spieler angefeuert werden. Auch bei Gegentoren und bei einer Niederlage gilt es, die Spieler moralisch wieder aufzurichten. Nun können die Höher mal beweisen, was Zusammenhalt bedeutet !

Wir sehen uns am Sonntag auf dem Sportplatz.

 

Lothar Klein

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© BV 09 Drabenderhöhe Abt. Fußball